Markierte Skitourenrouten im Gebiet der Rauriser Hochalmbahnen

Skitouren Center Raurisertal Beschilderung
Markierte Skitouren-Aufstiegsrouten im Familienskigebiet Rauriser Hochalmbahnen

Sie möchten in den Skitourensport hineinschnuppern und fühlen sich der Tour im freien Gelände noch nicht ganz gewachsen? Oder möchten Sie Ihre Kondition trainieren?

Dann finden Sie im Skitouren Center Raurisertal die ideale Alternative zu Pistentouren: Den Aufstieg meistern Sie über die markierten Aufstiegsrouten, und für die Abfahrt nutzen Sie die präparierten Pisten des klimafreundlichen Familienskigebietes Rauriser Hochalmbahnen. Die Routen im Skitouren Center Raurisertal sind auf eigene Gefahr und zu den Öffnungszeiten der Rauriser Hochalmbahn (täglich 9 - 16 Uhr, und freitags von 17 bis 22 Uhr) für Skitourengeher geöffnet.

Aktueller Lawinenlagebericht Aktueller Wetterbericht

Markierte Aufstiegsrouten im Skitouren Center Raurisertal

Entlang der Aufstiegsrouten finden Sie Informationstafeln, die Auskunft über Wegverlauf, noch zu bewältigende Höhen- und Kilometer, Richtung und Gesamtstrecke geben.
Skitourengehen macht hungrig - deshalb finden Sie jeweils an den Einstiegs- bzw. Ausstiegsstellen bewirtschaftete Almhütten, die Möglichkeit zur Einkehr bieten.

1 Schwoagaberg - Hochalm

Länge5,1 km
Höhenmeter807 Hm
StartTalstation Hochalmbahn
ZielHochalmhütte (bewirtschaftet)
RouteDer erste Abschnitt führt über Serpentinen und Waldabschnitte, bei Kilometer 2,95 hat man die Mittelstation und somit die Heimalmhütte erreicht. Bis dorthin ergeben sich laufend Ausstiegsmöglichkeiten, um auf die Skipiste zurück zu kommen. Weiter geht es von der Heimalm (bewirtschaftet) über die Strecke Nr. 2 Heimalm - Hochalm:

2 Heimalm - Hochalm

Länge           2,14 km
Höhenmeter302 Hm
StartMittelstation Hochalmbahn
(Für diese Variante bietet sich eine Bergfahrt mit der Rauriser Hochalmbahn an.)
ZielHochalmhütte (bewirtschaftet)
RouteVon der Heimalmhütte erfolgt der Aufstieg am rechten Pistenrand am Waldrand. Auf Höhe der Gipfelbahn Talstation weiter rechts bleiben und über den Almboden, rechts an der Funslope vorbei, in Richtung Hochalmhütte.

3 Kreuzboden - Waldalm

Länge         4,23 km
Höhenmeter743 Hm
StartKreuzboden Sessellift Talstation
ZielWaldalmhütte (bewirtschaftet)
RouteDer Aufstieg ist mittelschwer, erfordert jedoch technische Voraussetzungen des Skitourengehens. Die Route führt anfangs über eine Wiese, danach steigt man durch ein eng bewachsenes Waldstück auf. Nach ca. 1,8 km gelangt man zur Kreuzboden Rodelbahn, die es zu queren gilt - dabei ist etwas Vorsicht geboten!
Bei Kilometer 2 gelangt man zum ersten Ausstieg auf die Skipiste, nach weiteren 20 Höhenmetern hat man die Kreuzbodenhütte (bewirtschaftet) erreicht. Weiter geht es auf Strecke Nr. 4 Kreuzbodenhütte - Waldalm.

4 Kreuzbodenhütte - Waldalm

Länge           2,11 km
Höhenmeter414 Hm
StartKreuzboden Sessellift Bergstation
(Für diese Variante bietet sich eine Bergfahrt mit dem Kreuzboden Sessellift an.)
ZielWaldalmhütte (bewirtschaftet)
RouteOberhalb der Kreuzbodenhütte führt die Route durch ein dichtes Waldstück, bevor man eine steile Stelle am Pistenrand passiert (Ausstiegsmöglichkeit). Von dort geht es steil bergauf durch Waldpassagen, bis man die Waldalmhütte erreicht.

Die Routen befinden sich außerhalb des gesicherten Skiraumes, es werden KEINE Kontrollfahrten des Pistendienstes durchgeführt. Mit alpinen Gefahren ist zu rechnen. Wir empfehlen, LVS-Gerät, Sonde und Schaufel auf jeder Tour mitzuführen.
Die Sendefunktion Ihres LVS-Gerätes kann an den beiden ORTOVOX-Checkpoints an den Talstationen Hochalm und Kreuzboden getestet werden. Die Benutzung der Routen erfolgt auf eigene Gefahr.
Voraussetzung für eine Skitour ist es, sich mit den Gefahren des Winters auseinander zu setzen, die Tour unter Bedachtnahme der Wetter-, Schnee- und Lawinenverhältnisse zu planen und sich entsprechend auszurüsten!

Verhaltensregeln im Skitouren Center Raurisertal

Öffnungszeiten einhalten: Die markierten Aufstiegsrouten sind auf eigene Gefahr und nur zu den Betriebszeiten der Rauriser Hochalmbahnen zu nutzen (Wintersaison täglich 9 - 16 Uhr). Freitags sind einzelne Pisten und für Skitourengeher von 17 bis 22 Uhr geöffnet. Warnhinweisen und Sperren ist unbedingt Folge zu leisten.

Nur die beschilderten Routen benutzen: 2 Hauptrouten zu 4 Varianten stehen Skitourengehern im Skitouren Center zur Verfügung. Führen Teilstrecken über die Skipiste, ist hintereinander am Pistenrand aufzusteigen. Pisten an übersichtlichen Stellen rasch und mit genügend Abstand queren. Auf den Pisten gelten die für Skifahrer gültigen FIS Regeln (talfahrender Skifahrer hat Vorrang).

Warnhinweise beachten: Warnhinweisen und Sperren ist unbedingt Folge zu leisten. Informieren Sie sich unbedingt  über die aktuellen Schnee- und Wetterverhältnisse.

Lawinenlagebericht studieren: Informieren Sie sich vor Anritt der Tour eingehend über die aktuelle Gefahrenstufe (Europ. Gefahrenskala für Lawinen in 5 Stufen). Achten Sie besonders auf die Angaben zu den Gefahrenstellen (Wo ist es heute gefährlich?) und den Gefahrenquellen (Was ist heute die Hauptgefahr?).

Vollständige Ausrüstung: Passen Sie Ihre Ausrüstung den winterlichen Verhältnissen an und achten Sie auf ein geringes Rucksackgewicht. Für den Lawinennotfall sind LVS-Gerät, Schaufel und Sonde Standard, ebenso Erste Hilfe-Paket, Biwaksack und Mobildtelefon. Ein Airbag-System erhöht die Überlebenschancen.

Sichtbarkeit und Gesundheit: Bei schlechter Sicht oder Dunkelheit Stirnlampe und reflektierende Kleidung verwenden. Skitouren sind Ausdauersport. Achten Sie auf Pausen, sinnvolle Energiezufuhr und Kraftreserven für die Abfahrt.

Frisch präparierte Pisten nur im Pistenrand befahren: Über Nacht gefrorene Spurrillen können die Pistenqualität stark beeinflussen.

Hunde sind auf den Pisten nicht erlaubt.

Von Profis lernen: Damit das Skitourengehen gleich von Anfang an Spaß macht, holen Sie sich am besten Tipps von den örtlichen Profis.

Respekt für die Natur: Keine Abfälle zurücklassen, Lärm vermeiden, Aufforstungsflächen nicht betreten, Schutz- und Sperrgebiete respektieren. Besondere Rücksicht auf Wildtiere im Winter! Zur Anreise Fahrgemeinschaften bilden oder öffentliche Verkehrsmittel verwenden.

Bitte beachten Sie die Pistenregeln für Skitourengeher der Rauriser Hochalmbahn.

Intersport Pirchner
Marktstr. 51
5661 Rauris, Österreich

Tel.: +43 6544 7302

E-Mail: rauris@intersport.at
Web: www.intersport-pirchner.at
Sport Egger
Marktstr. 78
5661 Rauris, Österreich

Tel.: +43 660 850 00 11

E-Mail: Sportegger@hotmail.com
Web: www.sport-rauris.at
Skischule Adventure Rauris
Kirchplatz 1
5661 Rauris, Österreich

Tel.: +43 6544 7900

E-Mail: ski@ski.co.at
Web: www.ski.co.at
Skischule Karl Maier
Hundsdorfstr. 8
5661 Rauris, Österreich

Tel.: +43 6544 6637

E-Mail: info@ski-maier.at
Web: www.ski-maier.at
Bergwolf, Wolfgang Rohrmoser
Hundsdorfweg 12
5661 Rauris, Österreich

Tel.: + 43 664 415 39 23

E-Mail: w.rohrmoser@bergwolf.at
Web: www.bergwolf.at

staatl. geprüfter Berg- & Skiführer, Ortsstellenleiter Bergrettung Rauris

Schischule Hohe Tauern
Grubweg 6
5661 Rauris, Österreich

Tel.: +43 676 581 02 40

E-Mail: jochen.wieser@sbg.at
Web: www.schischule-hohetauern.at

staatl. geprüfter Skiführer & Skilehrer

Skischule Karl Maier, Mario Ratz
Hundsdorfstr. 8
5661 Rauris, Österreich

Tel.: +43 6544 6637

E-Mail: info@ski-maier.at
Web: www.ski-maier.at

staatl. geprüfter Diplom-Skilehrer & Skiführer, ÖSV-Trainer

Skitouren Center Raurisertal Panorama

Übersichtskarte Skitouren Center Raurisertal: markierte Aufstiegsrouten im Gebiet der Rauriser Hochalmbahnen

Skitouren Center Raurisertal Folder

Informationsbroschüre Skitouren Center Raurisertal: Routenbeschreibung, Verhaltensregeln und Öffnungszeiten des Skitouren Centers Raurisertal