Winterwanderungen im Raurisertal und in Taxenbach, Österreich


Das 30 km lange Raurisertal im Nationalpark Hohe Tauern ist wegen seiner Ursprünglichkeit und seiner landschaftlichen Schönheit auch für Natururlauber ohne Ski oder Board perfekt. Seine beachtliche Länge von 30 Kilometern macht das Raurisertal zu einem der größten und herrlichsten Wandergebiete im Nationalpark Hohe Tauern. Im Winter gibt es 35 km präparierte Wege zu entdecken.

Von Taxenbach aus führt die 10 km lange Salzach Promenade bis nach Bruck, außerdem sind die Wanderwege Nr 3, Nr 6, Nr 7 und die Nummer 8 für sie geöffnet.

Winterwandern im Raurisertal und in Taxenbach heißt: unberührte Winterlandschaften entdecken, den frischen Schnee unter Ihren Füßen knirschen hören und viel frische Luft genießen. Für eine gemütliche Rast bieten sich die Gasthöfe und Jausenstationen entlang der Wanderwege an. Im Raurisertal, sowie in Taxenbach, ist also auch für einen Winterurlaub abseits der Pisten - inmitten der herrlichen Natur des Nationalparks Hohe Tauern - wie gemacht.

Ein kostenloser Täler- und Loipenbus bringt Winterwanderer und Langläufer ins Seidlwinkltal und bis zum Bodenhaus im hinteren Hüttwinkltal. Dieser Service steht auch den Taxenbacher Gästen zur Verfügung.

In der Winterwanderkarte finden Sie eine Übersicht über die Winterwanderwege und Langlaufloipen im Raurisertal. In Taxenbach finden Sie die Winterwanderwege auf der Sommer-Wanderkarte erwähnt.

Wer neben der sportlichen Betätigung auch noch Interessantes über das Raurisertal und seine Geschichte erfahren möchte, ist auf den geführten Fackelwanderungen genau richtig! Die Fackelwanderungen finden im Winter 2014/15 jeweils montags statt (von 22.12.2014 bis 23.03.2015).
Treffpunkt: Marktplatz, 20.00 Uhr
Kosten: € 3,- pro Person / Kinder € 2,- (bis 14,99 Jahre)
Dauer: ca. 1 Stunde
Anmeldungen im Tourismusbüro Rauris (Montag bis 12 Uhr)

 



Schnellanfrage