Ortsinformationen


Das 30 km lange Raurisertal ist mit seinen 5 Seitentälern die flächenmäßig größte Gemeinde im Salzburger Land und im Nationalpark Hohe Tauern. Rauris liegt auf knapp 950 Metern - die frische Höhenluft im Raurisertal genießen nicht nur die rund 3.100 Einwohner, sondern wissen auch unsere Besucher und Gäste zu schätzen.

Das charmante, ursprüngliche Tal wird aufgrund seiner herrlichen Natur oft als "geheimes Juwel" des Nationalparks Hohe Tauern bezeichnet: nahezu alles, was man im 1.800 km² Nationalpark bestaunen kann, findet man in Rauris auf "kleinem" Raum: kulturhistorische Besonderheiten wie den Goldbergbau und den Saumhandel bis zu den naturkundlichen Highlights wie den "Königen der Lüfte", die man im Rauriser Krumltal beobachten kann.
Auf dem 3.106m hohen Sonnblick am Talende befindet sich Europa´s höchstgelegene dauerhafte Wetterwarte, die im Jahr 2011 125-jähriges Bestehen gefeiert hat.

Jedes der 5 Seitentäler des Raurisertals im Salzburger Land hat seine eigenen Charakter und Besonderheiten:
Im Krumltal - dem "Tal der Geier" - kann man Steinadler, Bartgeier und Gänsegeier neben anderen Wildtieren beobachten.

Im Seidlwinkltal - dem "Tal der Pilger und Säumer" - genießen Wanderer Selbstgemachtes auf den zertifizierten Almsommerhütten Palfneralm, Gollehenalm und Litzlhofalm, kehren beim Tauernhaus, einer alten Herberge für Pilger und Säumer, ein oder steigen über den wunderschönen Talschluss hoch zum Hochtor auf der Großglockner Hochalpenstraße (nicht nur zur legendären Glocknerwallfahrt zu "Peter und Paul").

Im Hüttwinkltal versuchen sich Besucher in ihren Ferien heute noch am Original Goldwaschplatz Bodenhaus beim Goldwaschen oder erfahren auf dem Tauerngold-Erlebnisweg oder dem Gletscherlehrpfad in Kolm Saigurn, einem wunderschönen Talschluss, Wissenswertes über den Goldabbau und den Gletscher.

Im Gaisbachtal sollen einst Wildfrauen gelebt haben. Heute führt hier ein Blumenlehrpfad hoch zur Karalm. Und das Forsterbachtal ist als das "Tal der Ursprünglichkeit" bekannt.

Am Eingang des Raurisertals liegt Taxenbach: ein wenig verträumt, aber mit grandiosem Blick auf die Berge des Nationalparks Hohe Tauern. Taxenbach punktet außerdem mit seiner zentralen Lage, die interessante Ausflugsziele in der Region in unmittelbare Nähe rückt.
Für Genussradler ist Taxenbach über den 216 km langen Tauernradweg, der von den Krimmler Wasserfällen entlang der Salzach und Saalach nach Passau verläuft, erreichbar. Zu Fuß erreicht man Taxenbach durch die Kitzlochklamm, den Pinzgauer Marienweg und über die Gipfel Hundstein und Klingspitz.

Unsere Gäste genießen die Ruhe und die Natur, die Sie im Raurisertal vorfinden. Die gesunde Höhenluft. Die echte Gastfreundschaft. Berge und Tal soweit das Auge reicht. Brauchtum und Tradition, die heute noch gelebt werden und über Jahrhunderte erhalten wurden. Die leckeren, selbstgemachten Schmankerl, die man sich schmecken lassen kann. Das Echte und Gute, das Sie in Ihrem Urlaub in Österreich erleben.

 



Schnellanfrage